A

 

 

 

Abteufen

Herstellen eines senkrechten Grubenbaues (siehe Schacht)

 

 

Alter Mann

Nicht mehr genutzter Grubenbau

 

 

Aufhauen

Von unten nach oben aufgefahrener Grubenbau

 

 

Ausbau

Sicherung der Grubenbaue

 

 

 

 

 

 

B

 

 

 

Badhaus

siehe Kaue

 

 

Berge

Nicht verwertbares Gestein

 

 

Bergehalde

Künstliche Aufschüttung von nicht verwertbaren Gestein

 

Bewettern

Planmäßige Versorgung der Grubenbaue mit Frischluft

 

 

Blindschacht

Schacht ohne direkte Verbindung zur Oberfäche

 

 

 

 

 

D

 

 

 

Deckgebirge

Geologische Schichten über der Lagerstätte

 

 

Deichel

Holzrohr

 

 

Deutscher Türstock

Streckenausbau (aus Holz) der den Gebirgsdruck von oben und von der Seite her aufnimmt

 

 

Durchschlag

Stelle, an der zwei aufeinander zulaufende Strecken zusammentreffen

 

 

 

 

 

 

E

 

 

 

Einfahren

Sich in die Grube begeben

 

 

Einschienenhängebahn

Transportmittel für Material und Personen, das an einem aufgehängten Schienenstrang geführt wird

 

 

 

 

 

F

 

 

 

Fahren

Jegliche Bewegung untertage

 

 

Fahrhauer

Aufsichtsführender, erfahrener Bergmann im  Angestelltenverhältniss

 

 

Fahrte

Leiter

 

 

Firste

Obere Begrenzung eines Grubenbaues

 

 

Flöz

Kohleführende Schicht

 

Förderkorb

Ein am Förderseil hängendes Gestell aus Metall, bestehend aus mehreren Etagen, dient der Förderung von Mannschaft und Material im Schacht

 

Froschlampe

Offene Lichtquelle für Fett- u. Ölbrand (19.- und Anfang 20. Jahrhundert)

 

 

Füllort

Direkter Bereich am Schacht an dem der Förderkorb befüllt wird

 

 

 

 

 

G

 

 

 

Gedinge

Akordmäßige Arbeit im Bergbau; Vereinbarung vor Ort zwischen Arbeitnehmer- (Ortsältester) und Arbeitgeberseite (Fahrsteiger)

 

 

Geleucht

Lichtquelle des Bergmanns

 

 

Gestänge

Gleis der Grubenbahn

 

 

Gezähe

Das Werkzeug des Bergmanns

 

 

Glanzbraunkohle

Geologische Bezeichnung für die Pechkohle

 

 

Glückauf, Glück Auf

Bergmannsgruß

 

 

 

 

 

 

H

 

 

 

Halbschnitt

Halbrundes Ausbauholz

 

 

Hangendes

Gesteinsschicht oberhalb des Kohlenflözes

 

 

Haspel

Seilwinde

 

Hauer

Voll ausgebildeter Bergmann, Facharbeiter

 

 

Holzkasten

Stützgerüst aus Kanthölzern die in Kastenform gestapelt werden

 

 

 

 

 

 

I

 

 

 

Inkohlung

Umwandlung abgestorbener Pflanzenreste zur Kohle. Dies geschieht unter hohen Druck und einer gewissen Wärmeentwicklung

 

 

 

 

 

 

K

 

 

 

Kaue

Umkleideraum, Waschraum

 

 

 

 

 

 

L

 

 

 

Liegendes

Gesteinsschicht unterhalb des Kohlenflözes

 

 

Lutte

Luftrohr z. B. für Frischluftzufuhr

 

 

 

 

 

 

P

 

 

 

Pechkohle

Tertiäre Kohlenart (Glanzbraunkohle) mit einen hohen Inkohlungsgrad die, in Oberbayern, vor ca. 30-40 Mio. Jahren entstand

 

 

 

 

 

 

S

 

 

 

Schacht

Senkrechter bzw. tonnlägiger Grubenbau

 

Seiger

Senkrecht

 

 

Sohle

Untere Begrenzung des Grubenbaus oder Etage im Bergbau

 

 

Stapel

Siehe Blindschacht

 

 

Steiger

Aufsichtsperson (Bergingenieur)

 

 

Stempel

Tragstütze aus Holz oder Stahl für den Grubenausbau

 

 

Stollen

Waagrecht oder leicht ansteigender in den Berg getriebener Grubenbau zur Lagerstätte

 

Streb

Abbauraum zur Kohlegewinnung

 

 

 

 

 

T

 

 

 

Tagschacht

Schacht mit direkter Verbindung zur Oberfläche

 

 

Teufe

Tiefe

 

 

Tonnlägig

Schräg

 

 

 

 

 

 

U

 

 

 

Übertage

Außerhalb des Grubengebäudes

 

 

Untertage

Innerhalb der Grube

 

 

Unterwerksbau

Abbau unterhalb der tiefsten Schachtsohle

 

 

 

 

 

 

V

 

 

 

Versatz

Verfüllen abgebauter Grubenräume mit Bergemittel

 

 

 

 

 

 

W

 

 

 

Wetter

Frischluft oder verbrauchte Luft, sowie mit Grubengas angereicherte Luft

 

 

Bergbaulexikon, Fachbegriffe aus dem Bergbau

 

Banner-1
Schlägel-und-Eisen_1